Faltenbehandlung mit Hyaluron

 Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hyaluronsäure eine natürliche Substanz der Haut. Der Mensch enthält etwa 15 g davon in seinem Körper, die Hälfte davon in der Haut. Sie besteht aus Polysacchariden. Beim Mensch kann Hyaluronsäure in vielen Gewebearten nachgewiesen werden:
in der Haut, den Augen, Gelenken und Muskeln. Hyaluronsäure zählt zu den Substanzen, die außerhalb der Hautzellen die sogenannte extrazelluläre Matrix bilden. Eine ihrer biologischen Funktionen ist es, Wasser in der Haut zu binden – wodurch die Haut quillt, straff und faltenarm aussieht.

 

Hyaluronsäure hemmt aber auch Entzündung, dient als Schmiermittel in Gelenken, beeinflusst die Durchlässigkeit von Zellen und fördert die Wundheilung. Hyaluronsäure wird oft in teuren Anti-Falten-Cremes und Feuchtigkeitscremes als Wirkstoff zugesetzt. Sie bindet nach dem Eincremen vorübergehend Wasser in der Haut, wodurch die Haut einige Stunden lang tatsächlich frischer und straffer aussehen kann. Dieser äußere Effekt ist sichtbar, aber in keiner Weise mit einer Anti-Faltenspritze vergleichbar. Die Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure ist wesentlich wirksamer und dauerhafter als Cremes. Natürlich gibt es Produkte, die nach einer Behandlung mit Hyaluron noch unterstützend wirken. Diesbezüglich berate ich Sie gerne.

Anwendungsgebiete von Hyaluron
Auffüllen der Mundwinkelfalten und Anheben der Mundwinkel, Wangenaufbau, Jochbeinaufbau, Anhebung der Augenbrauen bei Schlupflidern Lippenkonturierung und -aufspritzung,  Kinnmodellierung, Oberlippen, Falten am Hals,  Nasenkonturierung etc.


Wie lange hält die Behandlung?
Die Effekte einer Hyaluron-Behandlung sind sofort sichtbar.
Der gewonnene Effekt bleibt den Patienten je nach Stabilisierung für 6–12 Monate erhalten.
Im Anschluss kann eine Auffrischung jederzeit vorgenommen werden.

Kosten
280 Euro pro Spritze (Behandlungsdauer ca. 30 min). Sollten Sie gleich 2 Spritzen wünschen, kostet die Folgespritze 110 Euro.